Gartenbrief - Vogelsang1

Direkt zum Seiteninhalt
Gartenbrief 11 vom 11.07.2018

die Niederschläge in diesen Tagen werden bei weitem nicht ausreichen die massive Bodentrockenheit zu beenden.




Die Pflanzen leiden sichtbar. Vorrangig brauchen krautige Pflanzen, Flachwurzler und Jungbäume Wassergaben. Eine tiefgründige Bewässerung in mehrtägigem Abstand hilft, Trockenschäden aufzuhalten und die Widerstandskraft der Pflanzen zu stärken, damit Krankheiten und Schädlinge nicht zu sehr um sich greifen.
Davon gibt es im Moment viele: die Apfelwicklerlarven der zweiten Generation bohren sich ein, Larven anderer Kleinschmetterlinge finden sich (wieder) an Ziergehölzen, Schildläuse saugen, z.T. mit massiver Honigtauproduktion und Spinnmilben/Pockenmilben vermehren sich rasant.
Dort, wo Rasen gut gewässert wurde, treten Pilzkrankheiten auf, Mehltau an Wein und Rosen findet optimale Vermehrungsbedingungen.
Wir geben Ihnen Hinweise, ob, wann und wie Sie diese Schaderreger bekämpfen können.
Zu diesen Themen lesen Sie unseren neuen Newsletter auch unter :
http://www.berlin.de/senuvk/pflanzenschutz/tipps/
Weitere Informationen zu aktuellen Pflanzenschutzproblemen finden Sie unter:http://www.berlin.de/senuvk/pflanzenschutz/merkblaetter/index.shtml

Mit freundlichen Grüßen
Elke Wedell (PflA D3)
Pflanzenschutzamt Berlin
FG: Gartenbau, Landwirtschaft und Pflanzengesundheitskontrolle
Mohriner Allee 137, 12347 Berlin
Tel.: 030 700 006 217, Fax: 030 700 006 255
elke.wedell@senUVK.berlin.de; Pflanzengesundheit@senUVK.berlin.de

 
 

Impressum                       Registriereintrag:  Eintragung im Vereinsregister am 31.10.2013
Angaben gemäß § 5 TMG:   KGA Vogelsang1 e.V.Kiefholzstr. 126 12437 Berlin Registriereintrag:
Registergericht:Amtsgericht Charlottenburg Registernummer: VR-32764 B Design des Logos: Regina Eden

Zurück zum Seiteninhalt